Social Bookmarks („Soziale Lesezeichen“) sind Internet-Lesezeichen, die von verschiedenen Benutzern durch gemeinschaftliches Indizieren erschlossen werden. Nutzer der sogenannten Social Bookmark Dienste können eigene Lesezeichen hinzufügen, löschen, bewerten, kommentieren, beziehungsweise mit Kategorien oder Schlagwörtern (engl. Tags) versehen. Ebenso haben sie Einblick in die Lesezeichen anderer Nutzer, die in die eigene Sammlung übernommen werden können. Social Bookmarks lassen sich je nach Dienst nach Schlagwörtern, Schlagwörter-Kombinationen, Kategorien oder Benutzern auflisten. Zudem gibt es in vielen Fällen eine Auflistung der von allen Nutzern zuletzt gespeicherten Lesezeichen auf der Startseite, sowie eine Liste der beliebtesten Links.

„Social Bookmarking“ steht für die Möglichkeit, im Internet gefundene Informationen auf ihre Wertigkeit hin zu überprüfen. Links, die viele Nutzer empfehlen oder als „Favoriten“ speichern, werden als „gut“ bewertet. Es gibt demnach keine Vorgaben, welche Links weniger oder mehr Relevanz besitzen, sondern die Gemeinschaft entscheidet.Im Gegensatz zu Suchmaschinen werden Webseiten im Internet daher nicht mehr nach dem Vorhandensein von Schlüsselwörtern bewertet, sondern tatsächlich nach der Wichtigkeit für viele Nutzer.

Social Bookmark-Dienste haben außerdem den Vorteil, dass die Nutzer ihre persönlichen Favoriten im Netz von jedem Computer aus erreichen können. Desweiteren kann in den Links anderer Nutzer, die gleiche oder ähnliche Schlüsselwörter haben, gesucht werden, um weitere interessante Seiten zu finden.

Nach einer Registrierung können alle Dienste kostenlos genutzt werden.

Fenster schließen